Springe zum Inhalt

Filmabend – „La buena vida – das gute Leben“ am 13. März 2019

Schweizer Konzerne - Schmutzige Geschäfte?

Filmvorführung „La buena vida - das gute Leben" und Informationen zur Konzernverantwortungsinitiative.

Glencore vergiftet Flüsse im Kongo und die Luft in Sambia. Der Basler Konzern Syngenta verkauft tödliche Pestizide, die bei uns schon lange verboten sind. Immer wieder verletzen Konzerne mit Sitz in der Schweiz die Menschenrechte und ignorieren minimale Umweltstandards. Die Konzernverantwortungsinitiative verhindert, dass weiterhin Menschenleben zerstört und die Umwelt vergiftet wird. Wir zeigen den Film „La buena vida - das gute Leben“ und informieren über die Initiative.

Zum Film

La buena vida - Das gute Leben ​(2015, Kurzfassung 52 Min.) ​Original (Sp.) mit Untertitel (Dt.)

DerWayuu-Stamm in den Wäldern Kolumbiens führt ein naturverbundenes Leben. Doch eine 700 Quadratkilometer große Kohlemine droht den Lebensraum der Gemeinschaft zu vernichten. Die geförderte Kohle ist für Europa bestimmt, um damit in den dortigen Kohlekraftwerken Strom zu erzeugen. Dem Stamm bleibt nichts anderes übrig, als mit den Minenbetreibern zu verhandeln, aber der Kampf um ihre Heimat scheint aussichtslos.

Mittwoch, 13. März 2019
Beginn: 19:00 Uhr
Eintritt frei // Kollekte
Ort: Flörli (Cevi Olten-Stiftung), Florastrasse 21