Springe zum Inhalt

Veloschwarm – Critical Mass

In Anlehnung an die weltweite Critical Mass Bewegung trifft sich auch in Olten regelmässig eine Gruppe zum gemeinsamen Velofahren.

Wann: Jeden letzten Freitag im Monat um 18:15
Wo: Beim Vögeligarten in Olten
Warum: Weil wir Freude am Velofahren haben und uns für eine velofreundliche Verkehrspolitik in der Stadt Olten engagieren

FAQ (Danke an Zürich)

Kann ich da einfach mitfahren?

Klar! Alles was du brauchst, ist ein Velo.

Ist die Route vorbestimmt?

Nein. Wer zuvorderst fährt, bestimmt wo’s lang geht.

Ist das legal?

Die Critical Mass ist keine Demonstration, sondern ein spontanes, grosses Verkehrsaufkommen von Velos. Die Verkehrsregelnverordnung erlaubt das Nebeneinanderfahren von Velos im geschlossenen Verband von mehr als zehn Fahrrädern, sofern der übrige Verkehr nicht behindert wird. Denk dran: Wir blockieren nicht den Verkehr, wir sind der Verkehr!
Bisher wurde die Critical Mass von der Polizei stets toleriert.

Muss ich mich an die Verkehrsregeln halten?

Die Critical Mass verhält sich wie ein langes, zusammenhängendes Fahrzeug. Dieses Fahrzeug hält sich an die Verkehrsregeln. Das bedeutet:
Nicht auf der Gegenfahrbahn oder auf dem Trottoir fahren!
Wenn die Ampel zuvorderst auf Rot steht, wird angehalten. Schaltet sie während der Durchfahrt um, fährt die ganze Masse durch.

Was bedeutet „Corken“ und wie funktioniert es?

Beim Corken wird eine Kreuzung so abgesperrt, dass keine motorisierten Fahrzeuge in die Critical Mass gelangen können. Es geht nicht darum, andere Verkehrsteilnehmer*innen zu provozieren, sondern die Sicherheit der Velofahrenden zu gewährleisten.
Folgendes Bild von der Critical Mass Köln erklärt, wie das Corken genau funktioniert.

Wie lang ist die Fahrt?

Das wird spontan entschieden - meist fahren wir rund eine Stunde.

Wer organisiert die Critical Mass?

Die Critical Mass ist nicht organisiert und kennt keine Verantwortlichen. Alle gemeinsam bilden die Critical Mass.