Springe zum Inhalt

Olten im Wandel und Filme für die Erde  zeigen auch 2019 wieder regelmässig die besten Dokus zum Thema Nachhaltigkeit und Wandel. Dieses Jahr startet Filme für den Wandel mit dem Film Planet Ocean

Planet Ocean ist definitiv kein gewöhnlicher Film. Er ist ein Kunstwerk und mit einer klaren Botschaft. Dieses bildgewaltige Spektakel des französischen Fotografen und Journalisten Yann Arthus-Bertrand mit seinen beeindruckenden Aufnahmen aus der Luft und im Wasser, bringt er den Zuschauer den grössten und uns doch oft sehr unbekannten Lebensraum unseres Planeten näher: Unsere Meere. Filme für den Wandel lädt Euch ein auf eine Reise tief unter die Oberfläche unseres Planeten. Mit eindrucksvollen und farbenprächtigen Bildern erzählt Betrand was wir verlieren werden, wenn wir in den nächsten Jahren so weitermachen wie bisher. Ein Kontrastprogramm zwischen unberührter Natur und den bereits sichtbaren Auswirkungen der übermässigen Nutzung der Meere für unsere eigenen Zwecke und Bedürfnisse.

Wann: 7. Februar 2019

Wo: Cultibo Olten

Türöffnung: 19:00 Uhr

Beginn: 19:15 Uhr

Ende: ca. 21:15 Uhr

Sprache: Deutsch

Eintritt: Frei (freiwillige Kollekte für Miete; SWISA- und Filmrechte)

Seid dabei wenn wir am Earthday 2018 (22. April) im Begegnunszentrum Cultibo Olten den Film  "Inhabit" zeigen. Zusammen mit Filme für die Erde widmen uns an diesem Tag einmal voll und ganz dem Thema Permakultur.Zum Film:

Der Film zeigt eindrücklich einer neuen Bewegung in Bereich der Landwirtschaft. Statt mit Düngermittel und Pestizideinsatz ein unnatürliches Habitat zu schaffen und um jeden Preis zu verteidigen versucht Permakultur in einem ganzheitlichen Ansatz mit und nicht gegen die Natur zu Arbeiten. Sie nutzt Vielfalt und natürliche Synergien um einen Mehrnutzen für Mensch und Natur zu erreichen. In dieser Landwirtschaft haben auch Tiere und Wildpflanzen einen Lebensraum und helfen dabei tatkräftig mit, einen Flächenertrag zu erzeugen, der die konventionelle Landwirtschaft bei weitem übertreffen kann. Permakultur vereint Wissenschaft, kluges Design und eine ganzheitliche Lebenseinstellung zu einem beeindruckenden Gesamtpaket. Eine spannende Reise zu Menschen die aufzeigen wie unserer Essen und unsere Landschaft wieder bunt und vielfältig gestalten werden könnte.

Nach dem Film laden wir alle Besucher herzlich dazu ein uns bei einem kleinen Apèro über den Film auszutauschen.

Wo: Begegnungszentrum Cultibo; Aarauerstrasse 72

Wann: 22. April 2018

Filmstart: 13:30 Uhr

Eventende: ca. 17 Uhr

Sprache: Englisch (Untertitel auf Deutsch)

Eintritt: Frei (Kollekte)