Filme für den Wandel: System Error – Wie endet der Kapitalismus?

Datum, Zeit:

30. September 2020, 18:45 - 21:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Cultibo:
Aarauerstrasse 72, 4600 Olten

Informationen:

Gletscher schmelzen, Regenwälder schwinden, das CO2 in der Atmosphäre nimmt zu. Wir wissen, dass die Ressourcen der Erde nicht unerschöpflich sind – und doch halten wir an einem ökonomischen System fest, das auf ewiges Wachstum ausgelegt ist. Der Film „System Error“ (2018) beleuchtet die internationale Wirtschaft aus der Sicht von Hedgefondsmanagern, Finanzstrategen, Chefinvestoren und Grossproduzenten – und je tiefer er in die komplexen Zusammenhänge eindringt, desto mehr Widersprüche und Absurditäten treten zutage. Wird die Expansion ewig voranschreiten oder steuern wir auf einen Abgrund zu? Können wir uns überhaupt eine Alternative vorstellen zu diesem System, das immer mehr Lebensbereiche durchdringt und an dem wir alle teilhaben, als Angestellte, als Anleger*innen, als Konsument*innen?

Der Film wird von Olten im Wandel und der Gruppe Öko-Studis der FHNW in Zusammenarbeit mit Filme für die Erde präsentiert. Infos zum Film: filmsfortheearth.org/de/filme/system-error

Filmstart: 19:00 Uhr, Filmende: ca. 20:35 Uhr, Sprache: Deutsch

Nach der Vorführung sind alle herzlich eingeladen, bei einem Food-Save-Apéro der RestEssBar über den Film und eigene Ideen zu diskutieren.

Eintritt frei (Kollekte). Besucher*innen sind gebeten, sich per E-Mail an filmefuerdenwandel@oltenimwandel.ch anzumelden und aus Solidaritätsgründen eine Maske zu tragen. Die Platzzahl ist auf 28 Personen beschränkt.

Karte: